Der Atem verbindet dich mit deiner Tiefe.
Du lernst, geschehen zu lassen was geschehen will.
Du kommst immer mehr in den Augenblick,
immer mehr in das Jetzt.
Alles was dich am lebendig, am wirklich du selbst sein hindert,
kann Stück für Stück mehr ins Bewusstsein aufsteigen.
Im Fluß des Atems tauchst du ein in das lebendige Sein,
in das, was du in Wirklichkeit bist.
Ein Wesen, das nie aufhört sich zu entwickeln.
Es kann so wunderbar sein
in immer tiefere Schichten des Selbst vorzudringen.
Dabei gibt es kein Müssen oder Sollen.
Nur das, was sich in diesem Moment von allein zeigen möchte
ist dabei unser Fokus.
Aus der Hingabe an die innere Tiefe
erwachsen Authentizität und Offenheit.
Deine dir eigene Lebendigkeit und Schönheit
können sich mehr und mehr entfalten.